Freitag, 8. Februar 2013

Der Frage-Foto-Freitag #4




Es ist wieder soweit - Freitagsfragezeit von Steffi!
Heute mit der wunderbaren Frage "Was macht Dich glücklich?"



Schwer zu beantworten, ich meine so ganz pauschal. Was mich glücklich macht, das schwankt nach Lust und Laune, nach Jahreszeit, Wetter und Tagesform. Nach Tageszeit. Mal sind es Kleinigkeiten, mal Menschen, mal Dinge. Mal ein Spaziergang, mal ein Glas Rotwein. Mal ein blitzeblank geputztes Bad, mal die Stoffberge im Nähzimmer.
Heute, an einem trüben Wintertag, sind es eindeutig Blümchen, die mich glücklich machen. Sie zeugen davon, dass der Winter langsam zu einem Ende kommt:

Vorgestern bei einem Besuch der KGA erstanden - eine wunderschön gezeichnete Helleborus-Hybride. Schmückt jetzt den Balkon und darf später ins Beet.

Eigentlich steh ich mit gelben Blumen auf Kriegsfuß. Für diesen Winterling mache ich eine Ausnahme. Es wohnte schon in unserem Garten, bevor wir einzogen. Und irgendwie ist ja gelb = Frühling.

Noch vor ein paar Tagen war nichts von ihnen zu sehen, jetzt sprießen die Schneeglöckchen mit Kraft aus dem Boden.

Ihre Blüten warten auf Sonne, damit sie sich öffnen und in ihre ganzen Schönheit zeigen. Aber schon jetzt freut mich, dass sie einen Vorgeschmack auf den Frühling geben.

Mein persönliches Frühjahrsglück wäre nicht perfekt, würde ich nicht alle paar Tage ein Zwiebeltöpfchen mit nach Hause schleppen... Bei diesen "Bridal Crown"-Narzissen macht mich schon die Vorfreude auf den Duft glücklich!
So, das ist meine kleine Definition Glück für den heutigen Tag. Was andere glücklich macht, kann man via Steffi bestaunen!

Kommentare:

  1. dass die bei Euch schon so weit sind, bei uns spitzen grade mal grüne Triebe raus, aber wir hatten wohl diesen Winter auch mehr Schnee wie Ihr, oder? Gerade rieselt es nämlich schon wieder seit Stunden den Garten weiß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders viel Schnee hatten wir bislang nicht. Jetzt gerade aber ja :-(
      Wird den Schneeglöckchen und den Krokussen nichts ausmachen - aber erhöht das Risiko, dass diverse Füße sie ungesehen platttrampeln...

      Löschen
    2. Carin, wieso kannst Du 1. antworten und ich es 2. sehen?
      Möchte wetten, dass mein Beitrag wieder im Nirwana verschwindet, seis drum!

      Löschen
    3. Nix Nirwana, vollkommen klar zu sehen! Liebgruß nach Hessen!

      Löschen
  2. Ach herrlich die ganzen Blümchen! Glück!

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  3. Na sowas<: als Anonym kann ich schreiben.........Ich hänge also ein "a" hintendran und dann stimmt es!

    Crocus gibt es noch nicht mal als Laub, wo wohnst Du denn, Claudia?
    Im Übrigen vermisse ich die neueste Freitagsfrage! Ich stöber jetzt immer auf Steffis Seiten herum und habe somit auch den Link zu Theresa Se(e)ligs "Wer ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen" gefunden. Bereits DREIMAL bestellt: einmal für Kathrini, die schon so aufgeregt ist, und für einen Neffen, der auch im Sommer heiratet.
    Selten sooooooooo gelacht und gefreut! Vor allem Brautvater Arved saß vor dem Ofen, auf MEINEM Sessel mit Poldi!, und lachte schallend (in der Zeit durfte ich in der Küche stehen und Töpfe schrubben... von solchen Nebenwirkungen des Jasagens steht im Buch natürlich nichts.Über Hochzeitsreisen wohl auch nicht- hab aber auch nicht alles lesen können, Brautvater war ja schneller. Dieses Thema in Kronberg angesprochen, wurde nur darüber geredet, dass ein befreundetes Paar vom Vater eine Tauchreise auf die Malediven geschenkt bekommen hätte- für 18 000€, dazu haben wir denn lieber nichts gesagt

    Seid gegrüßt und gedrückt
    Guda




    AntwortenLöschen