Mittwoch, 26. Juni 2013

Schmückend. Entzückend!

Vor geraumer Zeit stieß ich in Veras nicestthings-Blog auf Schmuck von amberemotion. Wunderschön schlicht, klassisch, silbern, Bernstein. Ich war total angetan. Aber einfach mal so was kaufen? Hhhm. Zum Glück stand mein Geburtstag an, und so wusste ich in diesem Jahr sehr schnell, was ich mit der Geldgabe der Schwiegereltern anstellen würde...
Ein Ring mit passendem Armreif aus der Serie "Charlotte" wurde es: Aus 925er/Sterlingsilber mit ganz rundem Profil. Den Armreif wählte ich in 5mm Stärke, den Ring in 4mm Stärke.



Huch, da hat sich noch jemand mit aufs Bild gedrängt: Ein Bienenkäfer (Trichodes apiarius)

Armreif wie Ring tragen sich sehr gut. Da der Reif nicht massiv ist, spürt man ihn kaum am Arm. Ich lege ihn eigentlich nur noch zur Nacht ab! Das runde Profil von Charlotte ist sehr angenehm, die beiden Stücke sind richtige Handschmeichler.

Tja, und dann war meine Bestellung da und ich war total begeistert und surfte weiter durch den schönen Shop der netten Beata... Stieß viel zu schnell auf den Ring Olive. Ein ovaler Bernstein in Silber gefasst. Hachz! Nochmal was bestellen? Bis Weihnachten warten?
Dann reiste der Geliebte zu seinem dreiwöchigen Brasilien-Einsatz ab. Das war doch ein Argument! Ich muss mich trösten! Also flugs geordert. Olive kam ein paar Tage später und ist wunderschön. Und erinnert mich ganz warm an meine Omi, die zeitlebens einen ovalen Bernsteinring trug.




Olive mit Charlotte
Hier nochmal alle drei zusammen.
Da ich leider nicht mit Model-Händen gesegnet bin, entschied ich mich dagegen, den Schmuck am lebenden Objekt zu präsentieren. Aber wie stattdessen? Ein altes feines Leintuch und eine duftende Staffage aus dem Garten bilden hoffentlich eine angemessene Kulisse!

Und was macht man mit soviel Blüten, wenn sie ihren Job als Statisten erledigt haben?

Traumhafter Duft auf dem Küchentisch!
Was ich noch erwähnen möchte: Das Einkaufen bei amberemotion ist sehr nett, da man nicht einfach in einem Online-Shop ordert. Jede Bestellung wird sehr persönlich von Firmeninhaberin und Designerin Beata abgewickelt. Macht wirklich Spaß!
Und: Die Schmuckstücke sind niedlich verpackt.Schön, falls man mal weiterverschenken möchte. Aber auch ein kleines Goodie, wenn man sich selbst etwas gönnt!

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,
    ich danke dir für deinen lieben Kommentar. Ich hoffe das wir alles bald überstanden habe, fürchte aber das das dicke Ende noch kommt...

    Dein Schmuck ist toll, ich liiiebe Bernsteinschmuck und kenne das mit dem "Handmodell", als ich vor ein paar Jahren mal einen Ring Bloggerwelt gekauft habe, wußte ich auch nicht wie ich den präsentieren sollte, meine Hände haben eher so den Kartoffelbauercharme...tja, was will frau machen??Damals war ich mutig und habe die Hand gestreckt an die Wand gelegt und losgeknipst, ging wohl ;)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle Claudia,

    wer genau die Bohnen bei uns vernichtet hat und sie wegfraß, konnte man nicht genau sehen, das einzige was davon über blieb, waren grüne Pinne die aus dem Boden ragten.
    Die Erbeeren selbst wurden von den Schnecken gefressen und die Erdbeerpflanzen von den Hasen...obwohl die in ca. 60cm Höhe in einem Bottich eingepflanzt waren.

    Ich drücke dir also die Daumen das Bohnen und Erbsen bis zur Ernte "standhaft" bleiben :)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen