Freitag, 20. Juni 2014

Eine neue Tasche - Arya

Eigentlich wollte ich mir nur eine neue Geldbörse nähen, ein Schnitt hatte sich schnell gefunden. Bei "Frau Machwerk" Martina, eine Grete sollte es werden. Beim Stöbern in ihren Schnitten entdeckte ich dann aber auch ihr neuestes Machwerk, den Taschenschnitt Arya. Der kommt in drei Größen daher, als kleine Handtasche, als mittelgroße Alltagstasche und als große Badetasche.
Musste ich haben!
Das Ebook ist sehr gut gemacht, auch Nähanfänger müssten gut damit zurechtkommen. Da die Tasche aus nur wenigen Teilen besteht war sie fix zugeschnitten, und auch das Nähen ging flott.
Am langwierigsten war es wohl, im benachbarten Kaff passende Reißverschlüsse zu finden... Die Taschenhenkel kamen sicherheitshalber gleich per Post.
Als Außenstoff habe ich altes Leinen genommen, dass ich vor ein oder zwei Jahren bei einem Trödler gekauft hatte. Der rote Web-Rand rahmt nun dekorativ den Reißverschluss ein und ziert die Innentasche. Das Innenfutter ist ein dicker, rot-gestreifter Baumwollstoff vom schwedischen Lieblingseinrichter, schon ein paar Jahre abgelagert.
Das Nähen hat richtig Spaß gemacht, einzig das Befestigen der Lederhenkel war eine furchtbare Fummelei. Aber ich finde, es hat sich gelohnt. Und ich glaube, die Leinen-Arya wird nicht allein bleiben. Aber als nächstes ist jetzt erstmal besagte Grete dran, die liegt fertig zugeschnitten rum und wartet.

Altes Leinen. Unmöglich, es glatt zu bügeln...

Der Bommel am Reißverschluss stammt aus Algerien. Dort hängen die Teile am Kamel-Halfter, um die Fliegen abzuwedeln.

Total klasse: Der diagonale Verschluss der Tasche.

Innentasche aus dem Leinen. Darunter schwedischer Baumwollstreifen.

Und nochmal von der Seite. Mir gefällt auch der ungewöhnliche Taschenboden.
Alles in allem: Ein toller Schnitt, gut nachzuarbeiten. Und eine tolle Tasche. Ich habe sie heute schon stolz zum Kindergartenfest ausgeführt.
Ach ja, ich habe mich übrigens für die mittlere Größe entschieden. Nicht zu groß, nicht zu klein.

Kommentare:

  1. Tolle Tasche! Klasse Stoffwahl :)
    An den Hundepopos hängen die Leinen bei uns. Sehr praktisch!

    Ich danke dir sehr für deinen Kommentar zu unserem Fips. Es tut mir leid das es so lange gedauert hat, bis ich jetzt zurückschreibe.
    Mehr als 3-4 Antworten gehen nicht, dann sitze ich heulend vor dem rechner. Aber heute ist ein guter Tag und da nehme ich die Liste wieder in Angriff.
    Wir sind jetzt fünf Wochen ohne Fips und es wird nicht leichter.

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir die Tasche gefällt!
      An dem Hundepopo hängen hier normalerweise auch die Leinen - die mussten fürs Foto kurz weichen...
      Was sind fünf Wochen ohne Fips nach 12 gemeinsamen Jahren? Irgendwann wird es leichter werden, auch wenn es anfangs manchmal unvorstellbar scheint. Liebe und Trauer gehören mitunter verdammt eng zusammen.
      Liebe Grüße, Claudia

      Löschen
  2. Wunderschön- die Materialien sind einfach perfekt. Das alte Leinen ist ja ein echter Schatz, solche Sachen sind inzwischen auf Flohmärkten kaum mehr zu bekommen.
    Viel Freude mit deiner Tasche!

    AntwortenLöschen
  3. Die ist wunderschön ♥ Ich finde so schlichte Leinenstoffe unheimlich edel.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin mit der Tasche auch total happy. Passt zur Jeans genauso wie zum Kleid. Und hat eine - zumindest für mich - ideale Größe. LG, Claudia

      Löschen
  4. Die ist dir sowas von gelungen, gefällt mir, vorallem der verknitterte Stoff, toll.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen